Das 1967 gegründete Familienunternehmen Jonesco fertigt mit jahrzehntelanger Branchenerfahrung Kotflügel aus HDPE sowie MDPE. Mit bisher mehr als 9 Mio. verkauften Kotflügeln wird das wohl umfangreichste Kotflügelprogramm für Erstausrüster bzw. den Teilemarkt im Nutzfahrzeug- und Freizeitfahrzeugbereich produziert. Die starke Stellung am britischen Markt wird durch den Export in mittlerweile über 50 Länder ergänzt; die Ausfuhr beträgt heute mehr als 50% des Gesamtumsatzes. Jonesco hat eine Niederlassung in Frankreich und fertigt im Rotationssintern- und Extrusionverfahren.

Jonesco SARL Jonesco Manufacturing Plant

An 5½ Tagen in der Woche garantieren 165 Mitarbeiter in drei Schichten eine konstant gute Versorgung des Marktes. Brand- und Umweltschutz bilden ebenfalls Kernmärkte mit erheblichen Investitionen in zukunftweisendes Design, Werkzeuge und Maschinen resultierend in hochwertigen Produkten zu erschwinglichen Preisen. Jonesco ist hier ein Marktführer.

Das Unternehmen genießt weltweiten Ruf für gleichbleibend hohe Qualität, langlebige Produkte, schnellen Service, ein treues Vertriebsnetz und ist ISO9001:2008 und ISO14001 zertifiziert. Das Designteam mit angeschlossener eigener Formenbauerei garantiert, daß die Produktpalette durch neue sowie kundenspezifische Teile laufend ergänzt wird. Kontinuierliche Weiterentwicklung mit Schwerpunkt auf Design und gutes Preis-/Leistungsverhältnis ist nötig, um den speziellen Anforderungen des ständig wachsenden Kundenkreises gerecht zu werden.

Mitte der 70er Jahre wurde das Lieferprogramm durch die Aufnahme der Produktion von Kotflügeln aus Kunststoff erweitert. Der Kunstoffkotflügel hat sich gegenüber dem Stahlblechkotflügel fast überall in kürzester Zeit erfolgreich am Markt durchgesetzt und daher wurde die Produktion des letzteren Ende August 2014 eingestellt.

Jonesco Distribution Centre

Stetiges Wachstum führte im Dezember 1989 zur Inbetriebnahme des neuen, 16.200 m2 großen, Firmengeländes. Damit wurden bedarfsgerechte Voraussetzungen für weitere Versuchs- und Produktionshallen geschaffen. Ein 1998 fertiggestellter Anbau mit zusätzlichem Maschinenpark ermöglichte eine Steigerung der Produktionskapazität für Werkzeug- und Feuerlöscherkästen. Der Name Jonesco steht für führende, von Erstausrüstern bevorzugte, Kunststoffprodukte mit hohem Marktanteil und ausgezeichnetem Ruf. Hohe Qualität, langlebige Produkte, Wettbewerbsfähigkeit, Kundenservice, hohe Lieferbereitschaft sowie eine zuverlässige Vertriebskette sind Garanten dieser Marktposition.

Jonesco Distribution Centre

Neue britische Umweltschutzverordnungen führten 2005 zur Erschließung eines weiteren Marktes. Es wurden Auffangwannen, Bodenelemente, Fasskarren, IBC-Stationen, etc. entwickelt und getestet. Um dem steigenden Bedarf gerecht zu werden, und für die Produktion und Lagerung dieser überdimensionalen Produkte wurde im Winter 2006 ein zusätzlicher Anbau fertiggestellt.

Bedingt durch fortwährendes Wachstum sowie Verbesserung des Produktionablaufes wurde im Frühjahr 2013 unweit des Hauptwerkes ein 15.000 m2 großes zweckmäßiges Logistikzentrum mit 2500 Paletten-Stellplätzen errichtet, um einen Markt zu versorgen, in dem schnelle Verfügbarkeit unumgänglich ist.